* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Links
     Besuch "my space"!






Sie und ich

Sie und ich


Oft saß eine Frau in der Ecke; wo früher niemand saß. Seit eh und je fühlte sie sich beobachtet; als wäre ihr Leben ein Film, in dem sie die unglückliche Hauptrolle spielte. Es wäre fast so, als würde sie für die Andere Leben.


Nie sah man sie lächeln-sie hielt immer die Hand vor ihrem Mund.

Nie sah man sie weinen-zuvor versteckte sie sich in einem Zimmer.

Nie sah man sie fallen-sie ging immer vorsichtig.

Nie sah man sie sich ärgern-sie lebte farblos.


Der Tod wäre für sie:

die Erlaubnis, endlich „leben“ zu können;

die Befreiung, ihr Herz öffnen zu dürfen;

die Erleichterung; endlich die Luft zu spüren;

die Erfüllung: die Erfüllung ihres Lebens.


Aber sie war mein Lächeln; Mein Herz; meine Luft; mein Leben!!

Ich liebte ihr Lächeln im Sarg --ich verlor Meins;

Ich sah zu, wie sie weg ging--ich verbarg meine Tränen;

Ich musste sie loslassen--ich wusste nicht mehr zu atmen ;

Ich spürte keinen Ärger--ich lebte seitdem farblos.


Oft saß ich in der Ecke, wo sie früher saß. Seit eh und je fühlte ich mich beobachtet; als wäre mein Leben ein Film, in dem ich die unglückliche Hauptrolle spielte. Es wäre fast so, als wüsste ich nichts von meiner Verwandlung.

4.2.08 19:17
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung